Angebote zu "Architects" (40 Treffer)

Kategorien

Shops

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry! - Rauminsta...
6,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

1 km² Berlin ? Akt I: We are sorry!Rauminstallation und Videoperformance von Guerilla Architects & Alicia Agustín So 16 08 2020 14 ? 19 Uhr Mit der Trilogie ?1 km2 Berlin ? Die Tragödie der offenen Stadt? begeben sich das Künstler*innenkollektiv Guerilla Architects und die Performerin und Autorin Alicia Agustín auf die Suche nach den Ambivalenzen zeitgenössischer Stadtentwicklung und machen diese als Gemeinschaftserlebnis erfahrbar. Der erste Akt ?We are sorry!? ist der immersive Auftakt der Trilogie, eine kathartische Prozession und Führung entlang der durch Spekulation geformten Kulisse des nördlichen Spreeufers. Im Setting eines Showrooms wie er von der Immobilienbranche für Verkaufsgespräche von geplanten aber noch nicht realisierten Bauvorhaben eingerichtet wird, konfrontiert uns die Videoperformance mit den engmaschig verwobenen Schicksalssträngen der Stadtentwicklung, lenkt unseren Blick auf das Wahrnehmen und Annehmen der Verantwortlichkeit aller Akteur*innen in Bezug auf den Ausverkauf der Stadt und stellt die Frage: Wer ist denn nun verantwortlich? Gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa und den Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. In deutscher Sprache mit englischen Untertiteln. Foto (c) Phil Dera

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot