Angebote zu "Herz" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

The American [UK Import]
2,99 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Im zweiten Spielfilm von VIP-Fotograf Anton Corbijn stehen George Clooney und die Einsamkeit eines mit dem Tod und auch von ihm lebenden Einzelgängers im Fokus. Im Punk, seiner aggressiven Leidenschaft und in urbaner Tristesse verwurzelt war Corbijns überzeugendes Debüt Control. Die zweite Regiearbeit des Niederländers versteht sich als Totalkontrast: bedächtig erzählt, emotional reduziert und ausgespielt in einem malerischen Bergdorf der Abruzzen, in dessen labyrinthischen Gassen The American einen Weg zur Erneuerung sucht. Jack (George Clooney) ist Auftragskiller - mörderisch effektiv, aber kein eiskalter Engel, sondern ein Mann mit romantischer Sehnsucht, der auch Nähe zulässt. Beides wird im starken Prolog etabliert, der Jack eine Schuld aufbürdet, an deren Vergebung auch der Zuschauer schwer arbeiten muss. Vergleichsweise konventionell nach dieser überraschenden Ouvertüre ist die Entwicklung des Hitman, der sich in ein italienisches Bergdorf zurückzieht, misstrauisch jeden Fremden mustert, während er mit der Präzision eines erfahrenen Handwerkers eine Waffe baut, die er einer ambitionierten, undurchschaubar bleibenden Auftragsmörderin (Thekla Reuten) übergeben soll. Der Kontakt zu ihr ist ein Risiko, das er glaubt, kontrollieren zu können - wie auch seine Beziehung zur Prostituierten Clara, gespielt von Violante Placido, deren Mutter Simonetta Stefanelli vor vielen Jahren selbst ein aufregendes US-Debüt feierte - als Al Pacinos junge Ehefrau in Der Pate. Als Hure mit Herz ist Placidos Figur ein Klischee wie Clooneys Antiheld, der seine Distanz erst dann aufgibt, als Clara es selbst tut. Trotz solcher Berechenbarkeit bleibt man jedoch interessiert am Schicksal von The American, weil Clooneys Darstellung und die Sehnsucht seiner Figur nach Zärtlichkeit der Mordmaschine eine Seele geben. Spiegel der Titelfigur ist die Landschaft - karg und abweisend, aber auch mit Brüchen einladender Schönheit. Actionelemente verteilen sich in dieser Charakterstudie sparsam auf Anfang, Mitte und Ende, doch ein Gefühl der Bedrohung zieht sich konstant und Spannung generierend durch einen ökonomischen Plot, der die Backgrounds aller Figuren ausspart, von wenigen Worten begleitet wird und erst in der letzten Viertelstunde seine Schlüssigkeit verliert. Auch wenn das Ende, das nicht nur auf eine katholische Prozession, sondern auch einer christlichen Tradition folgt, nicht befriedigt, wird Corbijns Film, der visuell relativ schmucklos bleibt und alles Dekorative meidet, keinen Clooney-Fan enttäuschen. Denn es ist seine Show, die er auch hinter der Kamera, als Produzent, mitgestaltete

Anbieter: reBuy
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Reise in die Toskana
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Zypressen, Wein und verwinkelte Bergdörfer, Leonardo und die Ära der Medici, der Schiefe Turm oder einfach die Pizza in einem Landgasthof – das Herz der Toskana-Verliebten hängt an vielen Dingen. Doch jenseits des Offensichtlichen schlummert eine Welt, die erschlossen werden will. Durch ihre intime, mitunter skurrile Sicht auf die Toskana laden die Autorinnen und Autoren dieses Buches ein, in die Geschichte, die Politik und den Alltag der Toskaner einzutauchen, und gewähren Einblicke, die die alte Provinz in neuen Farben erscheinen lassen. Stendhal erreicht trotz Räuberbande unbehelligt Florenz - Rafael Chirbes warnt vor einem Florenz, das es nicht gibt - Giovanni Boccaccio ist erschüttert über das Verhalten der Menschen zur Zeit der Pest - Ross King enthüllt die Geheimnisse der Domkuppel - Dmitri Mereschkowski erzählt, wie da Vincis Leda auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde - Antonio Forcellino sieht mit David ein Schönheitsideal entstehen - Iris Origo führt in das bunte Trieben des mittelalterlichen Prato - Michel de Montaigne will in den Bagni di Lucca seine Nierensteine kurieren - Heinrich Heine ist die Prozession in Lucca nicht geheuer - Hermann Hesse beglückt der Anblick des Schiefen Turms von Pisa - D. H. Lawrence erliegt der Schönheit der etruskischen Alabastersarkophage - Carlo Fruttero und Franco Lucentini decken den verborgene Reiz des Palio auf - Kety Quadrino applaudiert den Rittern in Rüstung beim Sarazenenspiel in Arezzo - Clemens Amelunxen rühmt den Fortschritt, den Napoleon nach Elba brachte - Frances Mayes pflückt Oliven und freut sich auf eigene Bruschette - Dies und vieles mehr über die Toskana ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Reise in die Toskana
11,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Zypressen, Wein und verwinkelte Bergdörfer, Leonardo und die Ära der Medici, der Schiefe Turm oder einfach die Pizza in einem Landgasthof – das Herz der Toskana-Verliebten hängt an vielen Dingen. Doch jenseits des Offensichtlichen schlummert eine Welt, die erschlossen werden will. Durch ihre intime, mitunter skurrile Sicht auf die Toskana laden die Autorinnen und Autoren dieses Buches ein, in die Geschichte, die Politik und den Alltag der Toskaner einzutauchen, und gewähren Einblicke, die die alte Provinz in neuen Farben erscheinen lassen. Stendhal erreicht trotz Räuberbande unbehelligt Florenz - Rafael Chirbes warnt vor einem Florenz, das es nicht gibt - Giovanni Boccaccio ist erschüttert über das Verhalten der Menschen zur Zeit der Pest - Ross King enthüllt die Geheimnisse der Domkuppel - Dmitri Mereschkowski erzählt, wie da Vincis Leda auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde - Antonio Forcellino sieht mit David ein Schönheitsideal entstehen - Iris Origo führt in das bunte Trieben des mittelalterlichen Prato - Michel de Montaigne will in den Bagni di Lucca seine Nierensteine kurieren - Heinrich Heine ist die Prozession in Lucca nicht geheuer - Hermann Hesse beglückt der Anblick des Schiefen Turms von Pisa - D. H. Lawrence erliegt der Schönheit der etruskischen Alabastersarkophage - Carlo Fruttero und Franco Lucentini decken den verborgene Reiz des Palio auf - Kety Quadrino applaudiert den Rittern in Rüstung beim Sarazenenspiel in Arezzo - Clemens Amelunxen rühmt den Fortschritt, den Napoleon nach Elba brachte - Frances Mayes pflückt Oliven und freut sich auf eigene Bruschette - Dies und vieles mehr über die Toskana ...

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Wege Zum Glauben
11,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In der Herz- Jesu- Sonntag- Predigt 2006 beantwortete Dr. Georg Untergaßmair, ehemals Universitätsprofessor an den Universitäten von Osnabrück und Vechte, seit 2005 Abt des Augustiner Chorherrenstiftes Neustift, die Frage, warum es heute weniger Priester gibt als früher wie folgt: 'Warum heute die Berufswahl zum Priesterberuf nicht mehr groß geschrieben wird hängt vielleicht damit zusammen, dass andere Stimmern lauter geworden sind. Es könnte sein, dass es bessere DJ = Discjockeys Gottes braucht. Bei diesem Lebensstandart ist man doch kein Weltverachter.' Ist Oswald Sattler ein DJ - Discjockey Gottes? Im tiefsten seines Herzens ja. Im Grunde glaubt jeder Mensch an eine übernatürliche Macht, an die Schöpfung und einem Schöpfer. Wissensdurstige Menschen versuchen Glaubensdogmen zu erklären. Was dem hl. Augustinus nicht gelungen ist, wird auch modernen Wissenschaftern nicht gelingen. Der Glaube ist eine Herzensangelegenheit, so wie es die religiösen Lieder für Oswald Sattler sind. 'Deswegen singe ich diese Lieder gerne!' Oswald Sattlers Heimat ist reich an Bergen und Seen, an Burgen und Schlösser aber auch an Kirchen und Klöster. Zahllose Gipfel- und Wegkreuze, Kapellen und Bildstöcke und anderes alpenländisches Kulturgut bekunden die tiefe Volksfrömmigkeit der Südtiroler. Daran kommt niemand vorbei, auch ärgste Kritiker nicht. Mit dem Video sensibilisiert Oswald Sattler. Er möchte damit ein breites Publikum auf die Schönheiten der Natur, auf die erhabene Bergwelt und die bildhaften Darstellungen gläubiger Volkskunst aufmerksam machen. Vielleicht kann er damit Menschen helfen. Glaubenssätze und Überzeugungen geben den Menschen Halt und ein Gefühl von Sicherheit. Sie sind für viele Menschen wir ein Brücken-Geländer, an dem entlang man sich halten kann und das uns vor Enttäuschungen schützt. Oswald Sattler geht den langen Pilgerweg von Veitsch in der Steiermark nach Neustift in Südtirol. An 11 Stationen hält er inne, ob droben auf dem Berg (Seiser Alm) oder drunten im Tal (St. Johann Kirchlein in Villnöss), ob mit Menschen (Prozession in Meransen) oder allein (im Friedhof von Villanders). Immer beginnt die Verehrung mit einem 'Herr erbarme dich' und endet im Gloria dem 'Herr wir preisen dich'. Tracklisting: 01 Kyrie Eleison (Teil 1) 02 Heiliges Pilgerkreuz 03 Gebet: Herr, gib uns die Kraft 04 Wie groß bist Du 05 Gebet: Maria - Mutter des Lebens 06 Ave Maria 07 Herr, wie Du willst 08 Gebet: Der Herr sei unser Hirte 09 Pange Lingua 10 Und atme ich die Seele aus 11 Gebet: Abschied als Beginn 12 Spiritus Sanctus 13 Gebet: Glaube ist Freude 14 Vater unser 15 Gebet: Herr, gib uns Frieden 16 Geist der Freude 17 Gebet: Glaube bereichert - Glaube beschenkt 18 Benedictus, wir beten Dich an 19 Gebet: Fürbitte 20 Gloria in excelsis deo 21 Kyrie Eleison (Teil 2)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot
Wege Zum Glauben
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In der Herz- Jesu- Sonntag- Predigt 2006 beantwortete Dr. Georg Untergassmair, ehemals Universitätsprofessor an den Universitäten von Osnabrück und Vechte, seit 2005 Abt des Augustiner Chorherrenstiftes Neustift, die Frage, warum es heute weniger Priester gibt als früher wie folgt: 'Warum heute die Berufswahl zum Priesterberuf nicht mehr gross geschrieben wird hängt vielleicht damit zusammen, dass andere Stimmern lauter geworden sind. Es könnte sein, dass es bessere DJ = Discjockeys Gottes braucht. Bei diesem Lebensstandart ist man doch kein Weltverachter.' Ist Oswald Sattler ein DJ - Discjockey Gottes? Im tiefsten seines Herzens ja. Im Grunde glaubt jeder Mensch an eine übernatürliche Macht, an die Schöpfung und einem Schöpfer. Wissensdurstige Menschen versuchen Glaubensdogmen zu erklären. Was dem hl. Augustinus nicht gelungen ist, wird auch modernen Wissenschaftern nicht gelingen. Der Glaube ist eine Herzensangelegenheit, so wie es die religiösen Lieder für Oswald Sattler sind. 'Deswegen singe ich diese Lieder gerne!' Oswald Sattlers Heimat ist reich an Bergen und Seen, an Burgen und Schlösser aber auch an Kirchen und Klöster. Zahllose Gipfel- und Wegkreuze, Kapellen und Bildstöcke und anderes alpenländisches Kulturgut bekunden die tiefe Volksfrömmigkeit der Südtiroler. Daran kommt niemand vorbei, auch ärgste Kritiker nicht. Mit dem Video sensibilisiert Oswald Sattler. Er möchte damit ein breites Publikum auf die Schönheiten der Natur, auf die erhabene Bergwelt und die bildhaften Darstellungen gläubiger Volkskunst aufmerksam machen. Vielleicht kann er damit Menschen helfen. Glaubenssätze und Überzeugungen geben den Menschen Halt und ein Gefühl von Sicherheit. Sie sind für viele Menschen wir ein Brücken-Geländer, an dem entlang man sich halten kann und das uns vor Enttäuschungen schützt. Oswald Sattler geht den langen Pilgerweg von Veitsch in der Steiermark nach Neustift in Südtirol. An 11 Stationen hält er inne, ob droben auf dem Berg (Seiser Alm) oder drunten im Tal (St. Johann Kirchlein in Villnöss), ob mit Menschen (Prozession in Meransen) oder allein (im Friedhof von Villanders). Immer beginnt die Verehrung mit einem 'Herr erbarme dich' und endet im Gloria dem 'Herr wir preisen dich'. Tracklisting: 01 Kyrie Eleison (Teil 1) 02 Heiliges Pilgerkreuz 03 Gebet: Herr, gib uns die Kraft 04 Wie gross bist Du 05 Gebet: Maria - Mutter des Lebens 06 Ave Maria 07 Herr, wie Du willst 08 Gebet: Der Herr sei unser Hirte 09 Pange Lingua 10 Und atme ich die Seele aus 11 Gebet: Abschied als Beginn 12 Spiritus Sanctus 13 Gebet: Glaube ist Freude 14 Vater unser 15 Gebet: Herr, gib uns Frieden 16 Geist der Freude 17 Gebet: Glaube bereichert - Glaube beschenkt 18 Benedictus, wir beten Dich an 19 Gebet: Fürbitte 20 Gloria in excelsis deo 21 Kyrie Eleison (Teil 2)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 20.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe