Angebote zu "Musiker" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Posterlounge Wandbild - Eugene Delacroix »Proze...
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: OTTO
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild - Eugene Delacroix »Proze...
13,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: OTTO
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild - Eugene Delacroix »Proze...
94,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: OTTO
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild - Eugene Delacroix »Proze...
22,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: OTTO
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild - Eugene Delacroix »Proze...
44,95 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: OTTO
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Schweizer Volksbräuche - Die Filme, 1 DVD
26,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Alphorn zum Winzerfest: Schweizer Volksbräuche im Sommer und HerbstDie historischen Milizen im Bleniotal erinnern an die Schlacht an der Beresina, wo in Napoelons Armee auch Tessiner Soldaten um ihr Leben kämpften. Am Marché Concours in Saignelégier im Jura werden Pferderennen veranstaltet und die besten Freibergerpferde prämiert. Fahnenschwingen und Alphornklänge sind zwei Traditionen, die heute wieder mehr gepflegt werden. Die Musiker und Alphornbauer Tobias Bärtschi und Anton von Gunten haben die Herstellung des Alphorns revolutioniert. Die Einwohner von Aarau putzten im Mittelalter gemeinsam den Stadtbach. Heute ziehen am Aarauer "Bachfischet" die Schulkinder mit einem nächtlichen Laternenumzug durch die Stadt. Im Herbst bringen die Appenzeller Bauern in reich verzierter Tracht ihre schönsten Kühe zu den Viehschauen. Alle Jahre wieder: Winzerfest im Blauburgunderland, einer Hochburg des Schweizer Weins.Gelebte Tradition: Schweizer Volksbräuche im Winter und FrühlingWilde Kerle mit hölzernen Masken, die Tschäggättä, treiben im Lötschental an der Fasnacht ihr Unwesen. Riesige Feuerwagen fahren im Chienbäse-Umzug durch die Liestaler Altstadt. Am 1. März läuten die Kinder von Guarda mit Kuhglocken den Winter aus. Der Chalanda Marz im Engadin wurde berühmt durch die Geschichte vom Schellenursli. Die Karfreitags-Prozession in Mendrisio zeugt von der tiefen Religiosität der Bevölkerung. Wenn nach Ostern der Böögg brennt, ist es Zeit für den Frühling. Das Sechseläuten ist Zürichs beliebtestes Volksfest.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Schweizer Volksbräuche - Die Filme - NZZ Format
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Alphorn zum Winzerfest: Schweizer Volksbräuche im Sommer und Herbst. Die historischen Milizen im Bleniotal erinnern an die Schlacht an der Beresina, wo in Napoelons Armee auch Tessiner Soldaten um ihr Leben kämpften. Am Marché Concours in Saignelégier im Jura werden Pferderennen veranstaltet und die besten Freibergerpferde prämiert. Fahnenschwingen und Alphornklänge sind zwei Traditionen, die heute wieder mehr gepflegt werden. Die Musiker und Alphornbauer Tobias Bärtschi und Anton von Gunten haben die Herstellung des Alphorns revolutioniert. Die Einwohner von Aarau putzten im Mittelalter gemeinsam den Stadtbach. Heute ziehen am Aarauer «Bachfischet» die Schulkinder mit einem nächtlichen Laternenumzug durch die Stadt. Im Herbst bringen die Appenzeller Bauern in reich verzierter Tracht ihre schönsten Kühe zu den Viehschauen. Alle Jahre wieder: Winzerfest im Blauburgunderland, einer Hochburg des Schweizer Weins. Gelebte Tradition: Schweizer Volksbräuche im Winter und FrühlingWilde Kerle mit hölzernen Masken, die Tschäggättä, treiben im Lötschental an der Fasnacht ihr Unwesen. Riesige Feuerwagen fahren im Chienbäse-Umzug durch die Liestaler Altstadt. Am 1. März läuten die Kinder von Guarda mit Kuhglocken den Winter aus. Der Chalanda Marz im Engadin wurde berühmt durch die Geschichte vom Schellenursli. Die Karfreitags-Prozession in Mendrisio zeugt von der tiefen Religiosität der Bevölkerung. Wenn nach Ostern der Böögg brennt, ist es Zeit für den Frühling. Das Sechseläuten ist Zürichs beliebtestes Volksfest.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot
Schweizer Volksbräuche - Die Filme - NZZ Format
42,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Vom Alphorn zum Winzerfest: Schweizer Volksbräuche im Sommer und Herbst. Die historischen Milizen im Bleniotal erinnern an die Schlacht an der Beresina, wo in Napoelons Armee auch Tessiner Soldaten um ihr Leben kämpften. Am Marché Concours in Saignelégier im Jura werden Pferderennen veranstaltet und die besten Freibergerpferde prämiert. Fahnenschwingen und Alphornklänge sind zwei Traditionen, die heute wieder mehr gepflegt werden. Die Musiker und Alphornbauer Tobias Bärtschi und Anton von Gunten haben die Herstellung des Alphorns revolutioniert. Die Einwohner von Aarau putzten im Mittelalter gemeinsam den Stadtbach. Heute ziehen am Aarauer «Bachfischet» die Schulkinder mit einem nächtlichen Laternenumzug durch die Stadt. Im Herbst bringen die Appenzeller Bauern in reich verzierter Tracht ihre schönsten Kühe zu den Viehschauen. Alle Jahre wieder: Winzerfest im Blauburgunderland, einer Hochburg des Schweizer Weins. Gelebte Tradition: Schweizer Volksbräuche im Winter und FrühlingWilde Kerle mit hölzernen Masken, die Tschäggättä, treiben im Lötschental an der Fasnacht ihr Unwesen. Riesige Feuerwagen fahren im Chienbäse-Umzug durch die Liestaler Altstadt. Am 1. März läuten die Kinder von Guarda mit Kuhglocken den Winter aus. Der Chalanda Marz im Engadin wurde berühmt durch die Geschichte vom Schellenursli. Die Karfreitags-Prozession in Mendrisio zeugt von der tiefen Religiosität der Bevölkerung. Wenn nach Ostern der Böögg brennt, ist es Zeit für den Frühling. Das Sechseläuten ist Zürichs beliebtestes Volksfest.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.05.2020
Zum Angebot