Angebote zu "Mutter" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Posterlounge Wandbild, Prozession zu Ehren der ...
22,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Acrylglasbild »Prozession zu Ehren der Mutter Natur« aus dem Sortiment des Kunstverlags Posterlounge bereichert deine Einrichtung mit seiner glänzenden Oberfläche und kraftvollen Farben. Das Bild von Cesare Saccaggi wird hinter eine 5 mm dicke Acrylglasplatte gedruckt und bekommt dadurch eine außergewöhnliche Tiefenwirkung. So fügt es sich elegant in eine moderne, geradlinige Dekoration ein, kann aber genauso gut als aufregender Kontrast in einem gemütlichen Ambiente wirken. Posterlounge fertigt das Bild für dich in seiner hauseigenen Druckerei in Deutschland auf Bestellung an, also in der ausgewählten Größe 30 x 20 cm. Brauchst du andere Abmessungen? Dann kannst du aus den Optionen unter Ausführung die passende Größe wählen. Sobald das Bild in Galeriequalität gedruckt und versiegelt ist, wird es sorgsam verpackt und verschickt, sodass du es nach wenigen Tagen in den Händen halten kannst. Das Kunststoffmaterial ist sehr stabil und widerstandsfähig: Feuchtigkeit macht ihm überhaupt nichts aus, deshalb kannst du es auch in deiner Küche oder sogar in deinem Bad aufhängen. Und falls die glatte Oberfläche mal leicht verschmutzt ist, kannst du das Bild einfach feucht abwischen. Zu deinem Wandbild bekommst du ein Wandhalterungsset mitgeliefert – damit ist dein Kunstglasbild im Handumdrehen fertig zum Aufhängen. Da die glänzende Oberfläche etwas spiegelt, suchst du dafür am besten einen Platz ohne direkte Sonneneinstrahlung und Lichteinflüsse aus. Alternativ kannst du das Bild unter Variante als Leinwanddruck oder Poster auswählen und bestellen.

Anbieter: OTTO
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Posterlounge Wandbild, Prozession zu Ehren der ...
19,95 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Das Leinwandbild »Prozession zu Ehren der Mutter Natur« aus dem Sortiment des Kunstverlags Posterlounge bringt mit satten Farben und natürlichen Materialien Gemütlichkeit in deine vier Wände. Durch die charakteristische Struktur des hochwertigen Baumwollmischgewebes (360 g/m²) wirkt das Bild von Cesare Saccaggi besonders klassisch, fast wie gemalt. Posterlounge fertigt das Leinwandbild für dich auf Bestellung im Format 30 x 20 cm – innerhalb nur weniger Tage, und zwar in Deutschland und in Handarbeit. Falls du für deine Wand eine andere Größe benötigst, kannst du deine Auswahl oben unter Ausführung ändern. Die Leinwand wird in der hauseigenen Produktionsabteilung von Posterlounge zunächst bedruckt und anschließend auf einen 2 cm starken Keilrahmen aus FSC-zertifiziertem Holz aufgespannt. Der fertige Kunstdruck ist leicht, aber sehr robust. Für den Versand wird er sorgfältig verpackt, damit er wohlbehalten bei dir ankommt. Auf der Rückseite des Bildes ist schon eine Halterung angebracht, sodass du nur noch einen Nagel an der Wand benötigst, um es aufzuhängen. Das Leinwandbild ist außerdem sehr pflegeleicht: Du kannst es bei Bedarf kurzerhand mit einem feuchten weichen Tuch abwischen, das schadet weder den Farben noch dem Gewebe. Leinwanddrucke eignen sich wunderbar als Wanddeko für alle Wohnräume. Wenn du das Bild hingegen für dein Badezimmer oder deine Küche bestellen möchtest, ist ein Premium-Wandbild auf Acrylglas die perfekte Wahl für dich. Die verschiedenen Optionen findest du oben unter Variante, dort kannst du ganz einfach das passende Material aussuchen.

Anbieter: OTTO
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
The American [UK Import]
0,42 € *
zzgl. 5,98 € Versand

Im zweiten Spielfilm von VIP-Fotograf Anton Corbijn stehen George Clooney und die Einsamkeit eines mit dem Tod und auch von ihm lebenden Einzelgängers im Fokus. Im Punk, seiner aggressiven Leidenschaft und in urbaner Tristesse verwurzelt war Corbijns überzeugendes Debüt Control. Die zweite Regiearbeit des Niederländers versteht sich als Totalkontrast: bedächtig erzählt, emotional reduziert und ausgespielt in einem malerischen Bergdorf der Abruzzen, in dessen labyrinthischen Gassen The American einen Weg zur Erneuerung sucht. Jack (George Clooney) ist Auftragskiller - mörderisch effektiv, aber kein eiskalter Engel, sondern ein Mann mit romantischer Sehnsucht, der auch Nähe zulässt. Beides wird im starken Prolog etabliert, der Jack eine Schuld aufbürdet, an deren Vergebung auch der Zuschauer schwer arbeiten muss. Vergleichsweise konventionell nach dieser überraschenden Ouvertüre ist die Entwicklung des Hitman, der sich in ein italienisches Bergdorf zurückzieht, misstrauisch jeden Fremden mustert, während er mit der Präzision eines erfahrenen Handwerkers eine Waffe baut, die er einer ambitionierten, undurchschaubar bleibenden Auftragsmörderin (Thekla Reuten) übergeben soll. Der Kontakt zu ihr ist ein Risiko, das er glaubt, kontrollieren zu können - wie auch seine Beziehung zur Prostituierten Clara, gespielt von Violante Placido, deren Mutter Simonetta Stefanelli vor vielen Jahren selbst ein aufregendes US-Debüt feierte - als Al Pacinos junge Ehefrau in Der Pate. Als Hure mit Herz ist Placidos Figur ein Klischee wie Clooneys Antiheld, der seine Distanz erst dann aufgibt, als Clara es selbst tut. Trotz solcher Berechenbarkeit bleibt man jedoch interessiert am Schicksal von The American, weil Clooneys Darstellung und die Sehnsucht seiner Figur nach Zärtlichkeit der Mordmaschine eine Seele geben. Spiegel der Titelfigur ist die Landschaft - karg und abweisend, aber auch mit Brüchen einladender Schönheit. Actionelemente verteilen sich in dieser Charakterstudie sparsam auf Anfang, Mitte und Ende, doch ein Gefühl der Bedrohung zieht sich konstant und Spannung generierend durch einen ökonomischen Plot, der die Backgrounds aller Figuren ausspart, von wenigen Worten begleitet wird und erst in der letzten Viertelstunde seine Schlüssigkeit verliert. Auch wenn das Ende, das nicht nur auf eine katholische Prozession, sondern auch einer christlichen Tradition folgt, nicht befriedigt, wird Corbijns Film, der visuell relativ schmucklos bleibt und alles Dekorative meidet, keinen Clooney-Fan enttäuschen. Denn es ist seine Show, die er auch hinter der Kamera, als Produzent, mitgestaltete

Anbieter: reBuy
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Das Erbe der Päpstin
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Legende lebtDie junge Freya wird Zeuge, wie ihre von dänischen Wikingern entführte Mutter ermordet wird. Anschließend flieht sie gen Süden, getrieben von der Sehnsucht nach ihrem Großvater Gerold. Bald findet sie heraus, dass Gerold inzwischen in Rom lebt, als Schutzherr des Papstes. Verkleidet schafft Freya es, im Jahr 858 in die Heilige Stadt zu gelangen. Doch dort muss sie mitansehen, wie Gerold während einer Prozession ermordet wird - und mit ihm der Papst, der in Wahrheit eine Frau ist: die kluge Heilerin Johanna. Freya beschließt, herauszufinden, wer hinter dem Mord an der Päpstin steckt, auch wenn sie damit übermächtige Feinde auf den Plan ruft. Inspiriert vom Weltbestseller "Die Päpstin" erzählt Helga Glaesener eine große, sehr eigenständige Geschichte - wie das Mädchen Freya sich aufmacht, das Erbe Johannas zu verteidigen.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Das Erbe der Päpstin (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Legende lebt Die junge Freya wird Zeuge, wie ihre von dänischen Wikingern entführte Mutter ermordet wird. Anschließend flieht sie gen Süden, getrieben von der Sehnsucht nach ihrem Großvater Gerold. Bald findet sie heraus, dass Gerold inzwischen in Rom lebt, als Schutzherr des Papstes. Verkleidet schafft Freya es, im Jahr 858 in die Heilige Stadt zu gelangen. Doch dort muss sie mitansehen, wie Gerold während einer Prozession ermordet wird - und mit ihm der Papst, der in Wahrheit eine Frau ist: die kluge Heilerin Johanna. Freya beschließt, herauszufinden, wer hinter dem Mord an der Päpstin steckt, auch wenn sie damit übermächtige Feinde auf den Plan ruft. Inspiriert vom Weltbestseller "Die Päpstin" erzählt Helga Glaesener eine große, sehr eigenständige Geschichte - wie das Mädchen Freya sich aufmacht, das Erbe Johannas zu verteidigen.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Das Erbe der Päpstin
22,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Legende lebtDie junge Freya wird Zeuge, wie ihre von dänischen Wikingern entführte Mutter ermordet wird. Anschließend flieht sie gen Süden, getrieben von der Sehnsucht nach ihrem Großvater Gerold. Bald findet sie heraus, dass Gerold inzwischen in Rom lebt, als Schutzherr des Papstes. Verkleidet schafft Freya es, im Jahr 858 in die Heilige Stadt zu gelangen. Doch dort muss sie mitansehen, wie Gerold während einer Prozession ermordet wird - und mit ihm der Papst, der in Wahrheit eine Frau ist: die kluge Heilerin Johanna. Freya beschließt, herauszufinden, wer hinter dem Mord an der Päpstin steckt, auch wenn sie damit übermächtige Feinde auf den Plan ruft. Inspiriert vom Weltbestseller "Die Päpstin" erzählt Helga Glaesener eine große, sehr eigenständige Geschichte - wie das Mädchen Freya sich aufmacht, das Erbe Johannas zu verteidigen.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Das Erbe der Päpstin (eBook, ePUB)
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Legende lebt Die junge Freya wird Zeuge, wie ihre von dänischen Wikingern entführte Mutter ermordet wird. Anschließend flieht sie gen Süden, getrieben von der Sehnsucht nach ihrem Großvater Gerold. Bald findet sie heraus, dass Gerold inzwischen in Rom lebt, als Schutzherr des Papstes. Verkleidet schafft Freya es, im Jahr 858 in die Heilige Stadt zu gelangen. Doch dort muss sie mitansehen, wie Gerold während einer Prozession ermordet wird - und mit ihm der Papst, der in Wahrheit eine Frau ist: die kluge Heilerin Johanna. Freya beschließt, herauszufinden, wer hinter dem Mord an der Päpstin steckt, auch wenn sie damit übermächtige Feinde auf den Plan ruft. Inspiriert vom Weltbestseller "Die Päpstin" erzählt Helga Glaesener eine große, sehr eigenständige Geschichte - wie das Mädchen Freya sich aufmacht, das Erbe Johannas zu verteidigen.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Das Erbe der Päpstin
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Legende lebtDie junge Freya wird Zeuge, wie ihre von dänischen Wikingern entführte Mutter ermordet wird. Anschließend flieht sie gen Süden, getrieben von der Sehnsucht nach ihrem Großvater Gerold. Bald findet sie heraus, dass Gerold inzwischen in Rom lebt, als Schutzherr des Papstes. Verkleidet schafft Freya es, im Jahr 858 in die Heilige Stadt zu gelangen. Doch dort muss sie mitansehen, wie Gerold während einer Prozession ermordet wird - und mit ihm der Papst, der in Wahrheit eine Frau ist: die kluge Heilerin Johanna. Freya beschließt, herauszufinden, wer hinter dem Mord an der Päpstin steckt, auch wenn sie damit übermächtige Feinde auf den Plan ruft. Inspiriert vom Weltbestseller "Die Päpstin" erzählt Helga Glaesener eine große, sehr eigenständige Geschichte - wie das Mädchen Freya sich aufmacht, das Erbe Johannas zu verteidigen.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Die Angst der Schatten
2,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Ein fantastischer Roman aus dem Reich der Schatten. Carl wurde ins Schattenreich verbannt und als er, zu den Lebenden zurückkommt, was bislang noch niemandem geglückt ist, findet er sich ins 17. Jahrhundert zurückversetzt. - Oft laufen mysteriöse Schatten neben ihm, wo es keine geben dürfte. Ein Schatten löst sich ein aus dem Nebel über dem Fluss, nimmt die Gestalt des toten Vaters an. 'Keine Angst, ich bin's, Vater!' Er bittet ihn ins Moorland zu führen, das nur im Roman existiert. Ein obskures Gericht wirft ihm vor, die Chance, in die Zukunft zu schauen, nicht für die Rettung der Natur genutzt zu haben. Vater nimmt ihn ins Schattenreich mit, sie schauen auf trostlose Gebäude, wandern über Einöden. Das Schattenreich ist widersprüchlich, nicht zu fassen, Zeit hat weder Anfang noch Ende, läuft vor oder zurück. Es gibt kaum Regeln, doch wird unentwegt kontrolliert. Vater über die Todesfurcht: 'Vor dem Tod musst du dich nicht fürchten, aber vor dem Sterben, es ist unvorstellbar grausam.' Überrascht findet Carl den Moorsee so vor, wie im Buch beschrieben. Mit Vater irrt er durch einen Sumpf, sie überwinden die Nebelgrenze, gelangen ins Moorland. Carl trifft von ihm geschaffene Romanfiguren, redet mit ihnen. Hinterher fragt er sich, ob es ein Traum war. Betrügereien und Schikanen setzen erneut ein, im Schlaf mischen sich Alltagswidrigkeiten mit Bildern aus dem Schattenreich und aus Russland. Ein obskures Gericht klagt ihn an, wenig gegen die Naturzerstörung getan zu haben. Die Schatten der Freunde, Eltern und Ehefrau sind Zeugen und Geschworene; bis auf die Mutter stimmen alle für schuldig, weil er seine 'Erfahrungen aus der Zukunft' nicht verbreitet hat. Er wird ins Schattenreich verbannt, wo es keinen Wechsel von Tag und Nacht gibt. Natürlich weiss er, dass Schatten keine Bedürfnisse haben, aber sie haben Angst, Angst vor der Entnahme ihrer Erinnerungen, Auslöschen der Vergangenheit. Mit Vater geht er in einer endlos langen Prozession durch trostlose Stadtgebilde und über mondähnliche Ebenen. Gerichte bestimmen fest, wem und wie viele Erinnerungen einem verurteilten Schatten entnommen werden. Das Urteil Für Mörder bedeutet es das Auslöschen ihrer Schatten. Die Opfer sind Zeugen und entscheiden mit. Der Verurteilte geht durch ein Tor, erlischt wie eine Kerze, die der Wind ausbläst. Carl wacht am Fluss auf, der sich wie die gesamte Landschaft verändert hat. Er trägt fremdartige Kleider, im Dorf versteht man ihn kaum, er wurde ins 17. Jahrhundert versetzt, arbeitet in einer Druckerei, heiratet die Witwe. Zensur und Engstirnigkeit machen ihm zu schaffen, dennoch führt er den Betrieb zum Erfolg. Er muss jedoch zurück. Seine Kinder haben ihn für tot erklären lassen, nur der Hund freut sich. Doch erträgt er die laute Gegenwart nicht mehr. Die Zeitung berichtet über den vor neun Jahren verschwundenen Professor, überall tuschelt man über ihn. Er zieht sich zurück, bis ihm ein Traum wieder Hoffnung schenkt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot