Angebote zu "Werk" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Karminrot
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Liehr nutzt interessante Teile seiner Biografie, erweitert diese durch kreative Elemente, und macht aus diesem Mix eine packende Kriminalgeschichte. Es ist die Geschichte des Entwicklungshelfers Eduard Landmann.Während der Protagonist an seinem Pool in Sri Lanka liegt, oder gerade einer buddhistischen Prozession beiwohnt, erinnert er sich zurück an sein früheres, einfacheres Leben. Dazu gehören Kindheit und Jugend in einem Dorf, eine Reise durch die Sahara oder eine prägende Zeit unter Fischern auf einer brasilianischen Insel. Und vieles mehr. Denn Landmann hat in verschiedenen Ländern gearbeitet, er kennt das Leben in vier Kontinenten. Nebenbei hat er jedoch Karriere gemacht, in seinem späteren Leben hat er es mit hochrangigen Regierungsvertretern zu tun oder widmet sich ebenso hochrangigem Besuch aus Deutschland.Im Grunde genommen handelt der vorliegende Roman aber von alltäglichem menschlichem Verhalten. Das allerdings oft vor exotischer Kulisse. Es wird von Schlangen, Tigern und Krokodilen berichtet, aber auch von Naturkatastrophen und Überfällen, oder von Bootsreisen in Amazonien. So entsteht eine schillernde Geschichte, welche sich aus ungewöhnlichen Erlebnissen zusammensetzt, die wiederum mit farbenfrohen Sinneseindrücken unterlegt sind. In der Geschichte des Eduard Landmann verschmelzen Wahrheit und Fiktion, reale und gefühlte Wirklichkeit nahtlos ineinander. Ein roter Faden entsteht über lebenslange Freundschaften und ein Orakel kündigt dramatische Dinge an. Es geschehen Verbrechen. Somit stellt sich die Frage nach Schuld und Unschuld. Und es geht um den Tod.Mit philosophischer Einfärbung wird in einigen Passagen menschliche Unzulänglichkeit angesprochen. Es geht da um gesellschaftliche Ungleichheit und Naturzerstörung, um mangelnde Ethik und um menschliche Gier. Im Grunde genommen ist das vorliegende Werk eine kritische Auseinandersetzung über das Gute und das Böse im Menschen. Und diese Janusköpfigkeit, so Landmann, sei letztlich für die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen verantwortlich.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Karminrot
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Liehr nutzt interessante Teile seiner Biografie, erweitert diese durch kreative Elemente, und macht aus diesem Mix eine packende Kriminalgeschichte. Es ist die Geschichte des Entwicklungshelfers Eduard Landmann.Während der Protagonist an seinem Pool in Sri Lanka liegt, oder gerade einer buddhistischen Prozession beiwohnt, erinnert er sich zurück an sein früheres, einfacheres Leben. Dazu gehören Kindheit und Jugend in einem Dorf, eine Reise durch die Sahara oder eine prägende Zeit unter Fischern auf einer brasilianischen Insel. Und vieles mehr. Denn Landmann hat in verschiedenen Ländern gearbeitet, er kennt das Leben in vier Kontinenten. Nebenbei hat er jedoch Karriere gemacht, in seinem späteren Leben hat er es mit hochrangigen Regierungsvertretern zu tun oder widmet sich ebenso hochrangigem Besuch aus Deutschland.Im Grunde genommen handelt der vorliegende Roman aber von alltäglichem menschlichem Verhalten. Das allerdings oft vor exotischer Kulisse. Es wird von Schlangen, Tigern und Krokodilen berichtet, aber auch von Naturkatastrophen und Überfällen, oder von Bootsreisen in Amazonien. So entsteht eine schillernde Geschichte, welche sich aus ungewöhnlichen Erlebnissen zusammensetzt, die wiederum mit farbenfrohen Sinneseindrücken unterlegt sind. In der Geschichte des Eduard Landmann verschmelzen Wahrheit und Fiktion, reale und gefühlte Wirklichkeit nahtlos ineinander. Ein roter Faden entsteht über lebenslange Freundschaften und ein Orakel kündigt dramatische Dinge an. Es geschehen Verbrechen. Somit stellt sich die Frage nach Schuld und Unschuld. Und es geht um den Tod.Mit philosophischer Einfärbung wird in einigen Passagen menschliche Unzulänglichkeit angesprochen. Es geht da um gesellschaftliche Ungleichheit und Naturzerstörung, um mangelnde Ethik und um menschliche Gier. Im Grunde genommen ist das vorliegende Werk eine kritische Auseinandersetzung über das Gute und das Böse im Menschen. Und diese Janusköpfigkeit, so Landmann, sei letztlich für die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen verantwortlich.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Karminrot
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Liehr nutzt interessante Teile seiner Biografie, erweitert diese durch kreative Elemente, und macht aus diesem Mix eine packende Kriminalgeschichte. Es ist die Geschichte des Entwicklungshelfers Eduard Landmann.Während der Protagonist an seinem Pool in Sri Lanka liegt, oder gerade einer buddhistischen Prozession beiwohnt, erinnert er sich zurück an sein früheres, einfacheres Leben. Dazu gehören Kindheit und Jugend in einem Dorf, eine Reise durch die Sahara oder eine prägende Zeit unter Fischern auf einer brasilianischen Insel. Und vieles mehr. Denn Landmann hat in verschiedenen Ländern gearbeitet, er kennt das Leben in vier Kontinenten. Da er jedoch in seinem späteren Leben Karriere macht, hat er es bald mit hochrangigen Regierungsvertretern zu tun oder widmet sich politischem Besuch aus Deutschland.Im Grunde genommen handelt der vorliegende Roman jedoch von alltäglichem menschlichem Verhalten. Das allerdings oft vor exotischer Kulisse. Es wird von Schlangen, Tigern und Krokodilen berichtet, aber auch von Naturkatastrophen und Überfällen, oder von Bootsreisen in Amazonien. So entsteht eine schillernde Geschichte, welche sich aus ungewöhnlichen Erlebnissen zusammensetzt, unterlegt mit farbenfrohen Sinneseindrücken. In der Geschichte des Eduard Landmann verschmelzen Wahrheit und Fiktion, reale und gefühlte Wirklichkeit nahtlos ineinander. Ein roter Faden entsteht über lebenslange Freundschaften und ein Orakel , welches dramatische Dinge ankündigt. Es geschehen Verbrechen. Und es geht um den Tod. Somit stellt sich die Frage nach Schuld und Unschuld.Mit philosophischer Einfärbung wird in einigen Passagen menschliche Unzulänglichkeit angesprochen. Stichworte sind gesellschaftliche Ungleichheit und Naturzerstörung, mangelnde Ethik und menschliche Gier. Im Grunde genommen ist das vorliegende Werk eine kritische Auseinandersetzung über das Gute und das Böse im Menschen. Und diese Janusköpfigkeit, so Landmann, sei letztlich für die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen verantwortlich.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Karminrot
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Liehr nutzt interessante Teile seiner Biografie, erweitert diese durch kreative Elemente, und macht aus diesem Mix eine packende Kriminalgeschichte. Es ist die Geschichte des Entwicklungshelfers Eduard Landmann.Während der Protagonist an seinem Pool in Sri Lanka liegt, oder gerade einer buddhistischen Prozession beiwohnt, erinnert er sich zurück an sein früheres, einfacheres Leben. Dazu gehören Kindheit und Jugend in einem Dorf, eine Reise durch die Sahara oder eine prägende Zeit unter Fischern auf einer brasilianischen Insel. Und vieles mehr. Denn Landmann hat in verschiedenen Ländern gearbeitet, er kennt das Leben in vier Kontinenten. Da er jedoch in seinem späteren Leben Karriere macht, hat er es bald mit hochrangigen Regierungsvertretern zu tun oder widmet sich politischem Besuch aus Deutschland.Im Grunde genommen handelt der vorliegende Roman jedoch von alltäglichem menschlichem Verhalten. Das allerdings oft vor exotischer Kulisse. Es wird von Schlangen, Tigern und Krokodilen berichtet, aber auch von Naturkatastrophen und Überfällen, oder von Bootsreisen in Amazonien. So entsteht eine schillernde Geschichte, welche sich aus ungewöhnlichen Erlebnissen zusammensetzt, unterlegt mit farbenfrohen Sinneseindrücken. In der Geschichte des Eduard Landmann verschmelzen Wahrheit und Fiktion, reale und gefühlte Wirklichkeit nahtlos ineinander. Ein roter Faden entsteht über lebenslange Freundschaften und ein Orakel , welches dramatische Dinge ankündigt. Es geschehen Verbrechen. Und es geht um den Tod. Somit stellt sich die Frage nach Schuld und Unschuld.Mit philosophischer Einfärbung wird in einigen Passagen menschliche Unzulänglichkeit angesprochen. Stichworte sind gesellschaftliche Ungleichheit und Naturzerstörung, mangelnde Ethik und menschliche Gier. Im Grunde genommen ist das vorliegende Werk eine kritische Auseinandersetzung über das Gute und das Böse im Menschen. Und diese Janusköpfigkeit, so Landmann, sei letztlich für die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen verantwortlich.

Anbieter: buecher
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Boris Godunov (GA)
18,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Boris Godunov ist die vollkommene russische Oper und zeigt einen der eigenartigsten Vorfälle der russischen Geschichte des 16. Jahrhunderts. Nach dem Tode Mussorgskys im Jahre 1881 wurde das Werk von Rimsky-Korsakow überarbeitet, dessen Version in dieser Aufführung gesungen wird. Die großen Momente sind kraftvoll: Die Kreuzigungsszene mit der berühmten Prozession und den Glorienrufen in Kontrast zu Boris Bedenken, die komische Szene mit der Wirtin und ihren Gästen: den wandernden Mönchen, die Uhr-Szene, die Revolutionsszene auf der Waldlichtung bei Kromy, die mit der Klage des Dorftrottels über das im Zwist zerrissene Russland endet und Boris' Tod. Boris Godunov gilt als die größte Opernproduktion der russischen Schule.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Boris Godunov (GA)
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Boris Godunov ist die vollkommene russische Oper und zeigt einen der eigenartigsten Vorfälle der russischen Geschichte des 16. Jahrhunderts. Nach dem Tode Mussorgskys im Jahre 1881 wurde das Werk von Rimsky-Korsakow überarbeitet, dessen Version in dieser Aufführung gesungen wird. Die grossen Momente sind kraftvoll: Die Kreuzigungsszene mit der berühmten Prozession und den Glorienrufen in Kontrast zu Boris Bedenken, die komische Szene mit der Wirtin und ihren Gästen: den wandernden Mönchen, die Uhr-Szene, die Revolutionsszene auf der Waldlichtung bei Kromy, die mit der Klage des Dorftrottels über das im Zwist zerrissene Russland endet und Boris' Tod. Boris Godunov gilt als die grösste Opernproduktion der russischen Schule.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Boris Godunov (GA)
33,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Boris Godunov ist die vollkommene russische Oper und zeigt einen der eigenartigsten Vorfälle der russischen Geschichte des 16. Jahrhunderts. Nach dem Tode Mussorgskys im Jahre 1881 wurde das Werk von Rimsky-Korsakow überarbeitet, dessen Version in dieser Aufführung gesungen wird. Die grossen Momente sind kraftvoll: Die Kreuzigungsszene mit der berühmten Prozession und den Glorienrufen in Kontrast zu Boris Bedenken, die komische Szene mit der Wirtin und ihren Gästen: den wandernden Mönchen, die Uhr-Szene, die Revolutionsszene auf der Waldlichtung bei Kromy, die mit der Klage des Dorftrottels über das im Zwist zerrissene Russland endet und Boris' Tod. Boris Godunov gilt als die grösste Opernproduktion der russischen Schule.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe